Schimmelsanierung

Schimmelbeseitigung & Schimmelbekämpfung vom Fachmann

Schimmelsanierung und -bekämpfung

Schimmelpilzbefall hat ursächlich mit einer hohen Oberflächenfeuchtigkeit zu tun. Insofern keine schadhaften Wasserleitungen für den Schimmel verantwortlich sind, ist abzuklären warum der Schimmelpilz aufgetaucht ist.

Räume mit Schimmelbefall können krank machen. Doch gegen Schimmel haben wir etwas: das Wissen,

das Können und die geeigneten Mittel zur Analyse, Entfernung und Vorbeugung. Regel Nummer
eins bei der Schimmelsanierung heißt, der Ursache für den Befall auf den Grund gehen.
Mit wirksamer Schimmelsanierung, entsprechender Dämmung und einem angepassten Lüftungsverhalten
ist diesem Schädling zuverlässig beizukommen.

Die Sanierung von Schimmelpilzbefallenen Materialien muss das Ziel haben,
die Schimmelpilze vollständig zu entfernen.Eine bloße Abtötung von Schimmelpilzen reicht nicht aus,da auch von abgetöteten Schimmelpilzen allergische und reizende Wirkung ausgehen können.

Befallene poröse Materialien(Tapete,Gipskartonplatten, oder poröses Mauerwerk sowie Deckenverschalungen) können nicht gereinigt werden.

Leicht ausbaubare Baustoffe wie Gipskartonplatten oder leichte Trennwände sowie Tapeten sind abzubauen oder entfernen. Schimmelpilze auf nicht ausbaubaren Baustoffen sind vollständig (d.h.auch in tiefer liegenden Schichten) zu entfernen.

Befallene Vorhänge oder abnehmbare Möbelbezüge müssen nach der Entfernung des Schimmels gereinigt werden

Bis zu einer Fläche von 0,5 m2 (entspricht etwa einer Zeitungsseite) darf ein

„normaler“ Handwerksbetrieb sanieren bzw. der Eigentümer selbst, bei größeren Flächen ist ein Fachbetrieb,der den Sachkundenachweis für Schimmelsanierung besitzt, zwingend vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Schimmelsanierung durch ein Fachunternehmen kostet zwar Geld,schont aber ihre Gesundheit.
Größere Schimmelpilzschäden sollten daher wegen der zu erwartenden Gefährdung nie von Privatpersonen sondern nur durch qualifizierten Fachunternehmen saniert werden.

Wir beraten Sie gern!

Unsere Schimmelsanierung umfasst:

Ursachenanalyse

Schimmelentfernung

Schimmelprophylaxe durch feuchtepuffernde Beschichtungen und Dämmungen

Jetzt Schimmel-Hotline anrufen 07271-4987387

Häufige Fragen zur Schimmelsanierung

Die Faustformel besagt, dass bei einer Fläche von max. einem halben Quadratmeter die Entfernung des Schimmels in Eigenregie erfolgen kann. Sollte diese Fläche größer sein oder ein wiederkehrender Prozess, so sollten Sie auf jeden Fall eine Fachfirma beauftragen. Sprechen Sie uns an!
Schimmel entsteht immer da, wo es feucht ist, die Luftfeuchtigkeit mehr als 75% beträgt und sich die Luft an kalten Oberflächen niederschlägt. In diesen Fällen ist das richtige Lüftungsverhalten sehr wichtig. In allen Fällen ist immer die Feuchtigkeit der Auslöser!

Die Außenwände einer Wohnung sollten so gut es geht nicht zugestellt werden. Sollte sich dies nicht vermeiden lassen, sollte man darauf achten, dass hinter dem Mobiliar genug Platz (10-15 cm) zur Wand gelassen wird, damit die Luft dahinter zirkulieren kann.

Enorm wichtig ist darüber hinaus das richtige Lüftungsverhalten. Man sollte darauf achten, dass bei einer Luftfeuchtigkeit im Raum über 65% Quergelüftet wird (für einige Minuten), mindestens 3-4 mal täglich. Ständig gekippte Fenster sollten vermieden werden.

Feuchträume und Schlafzimmer sollte man besonders gründlich lüften, da dort, z.B. beim Duschen oder Schwitzen im Schlaf, die meiste Feuchtigkeit abgeben wird.

Wir beraten auch zu den Themen Heizverhalten und Lüftungsverhalten. Sprechen Sie uns gerne an!
Ja. Wir sind durch die Handwerkskammer zertifiziert im Bereich Schimmelbefall in Gebäuden.
Von Schimmel befallene Möbel müssen behandelt werden. Ist der Schimmel in das Möbelstück tief eingedrungen, muss es in den meisten Fällen entsorgt werden. Ist der Schimmel jedoch nur auf der Oberfläche vorhanden, z.b bei glatten und nicht saugenden Oberflächen, dann ist eine Reinigung möglich.